Markus Kroll im Alter von 12 Jahren mit GreifvogelBereits im Alter von 11 Jahren bekam ich meinen ersten Greifvogel, einen Mäusebussard.
Mein Vater,der Jäger und ein leidenschaftlischer Tier- und Naturfreund war, brachte meinen Berri (so hieß der Bussard), aus einem verwaisten Horst aus dem Revier mit.
 
Mein Vater pflegte und zog unterschiedlichste Tiere auf, unter den vielen Vögeln war auch mal ein Sperber. Wenn die Tiere wieder gesund bzw. alt genug waren, wilderte er sie wieder aus. Ab dann hat mich das Greifvogelfieber, gepackt.
 
Als Jugendlicher besaß ich einen Rotmilan, den ich täglich frei fliegen ließ, der aber leider auf der Autobahn verunglückte. Da war es mit der Falknerei vorübergehend vorbei.
 
Ich absolvierte die Lehre zum Forstwirt und arbeitete in diesem Beruf. Zeitgleich hieß es "Büffeln" und ich erwarb die erforderlichen Genehmigungen, um die Falknerei auszuüben.
Ich beizte ca. 6 Jahre mit einem Habicht, erlitt dann persönlich aber einen Unfall.
 
Jetzt mache ich mir es zur Aufgabe, in unserer modernen, technisierten Welt, mit Vorurteilen aufzuräumen. Falsche Bezeichnungen wie Raubvögel, Krummschnabel u.ä. zu klären. Aufzuzeigen, dass Habichte nicht immer nur Bösewichte sind und vor allem möchte ich den Menschen die Welt der Greifvögel näher bringen und ihnen neue Einblicke gewähren. 
 

Ohne Liebe zum Geschöpf, hat man bei der Falknerei, keinen Erfolg.

Markus Kroll

 


Falknerei macht die viel bewunderte Eigenwelt der Greifvögel für den Menschen zugänglich.
Die Beziehung zwischen einem Falkner und seinem Vogel ist die engste aller menschlichen Verbindungen mit Greifvögeln.

Verfasser unbekannt

 


Falknerei ist ein unsterbliches Band zwischen Mensch , Vogel und Natur, das sich über Jahrhunderte und Kontinente und Politik hinweg erstreckt hat.Und wenn mein Falke aus der Luft herabstößt, spielt es keine Rolle ob ich ein normal sterblicher oder Dschingischan bin!

Verfasser unbekannt

Home | Über mich | Über Greifvögel | Ich biete | Fotogalerie | Kontakt | Impressum

© 2016 Falknerei Kroll | Created by Frank Nollmann | © Free Template by webarte